Fachrichtung Elektrotechnik

1. Informationen zum Ausbildungsgang Elektrotechnik

Automatisierung1_bearb

Elektrotechniker/innen arbeiten in vielfältigen Tätigkeitsfeldern der Elektrotechnik. Die wesentlichen fachlichen Aufgabenbereiche korrespondieren mit den zahlreichen Spezialgebieten der Elektrotechnik/Elektronik, die sich folgenden Hauptgruppen zuordnen lassen: Energietechnik, Informations- und Kommunikationstechnik, Mess-, Regelungs- und Automatisierungstechnik sowie Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik.

Elektrotechniker/innen aller Profile entwerfen Teile elektrischer Anlagen, berechnen, messen und prüfen, bereiten die Fertigung vor, überwachen die Montage oder erstellen Programme für den Funktionsablauf.
Zeichnen, vergleichendes Rechnen, Messen und Programmieren sowie Informationsaufnahme, -auswertung und -weitergabe sind wichtige Tätigkeitsmerkmale.

 

2. Inhalte der Ausbildung

In der Elektrotechnik werden neben einer breiten Grundlagenvermittlung in Elektrotechnik, Elektronik und Informatik, vor allem in der Fachstufe in unterschiedlichen wählbaren Profilen, die Inhalte schwerpunktmäßig in den Richtungen Automatisierung, Informationstechnik und Energie- und Antriebstechnik vertieft.

Der Fachbereich Elektrotechnik wir in Teilzeit und Vollzeit angeboten. Die Vollzeitform umfasst zwei Jahre Tagesunterricht. Der Unterricht findet von Mo-Fr in der Zeit von 8.15 - 16.15 Uhr statt.

Die Teilzeitform umfasst vier bzw. drei Jahre Abendunterricht, der von Mo-Fr in der Zeit von 17.15 - 21.00 Uhr stattfindet.

Die vierjährige Teilzeitform kann auf 3 Jahre verkürzt werden, wenn die Mittlere Reife nachgewiesen werden kann und Plätze frei sind.


3. Einsatzmöglichkeiten im Betrieb

Abhängig vom gewählten Profil, von Größe und Struktur des Betriebes, vom Produkt- und Dienstleistungsspektrum sowie von Qualifikation und Berufserfahrung lassen sich auf allgemeiner Ebene unterschiedliche Aufgaben- und Funktionsbereiche abgrenzen, zum Beispiel Entwicklung und Versuch, Entwurf und Konstruktion, Projektierung, Arbeitsplanung/-vorbereitung, Fertigung, Montage und Inbetriebnahme, Qualitätssicherung und -prüfung, Wartung und Service, Vertrieb, Einkauf und Materialwirtschaft, Dokumentation.

Die Zuständigkeit des Elektrotechnikers/der Elektrotechnikerin kann von der Erledigung definierter vorgegebener Aufträge bis zur selbständigen, eigenverantwortlichen Planung und Durchführung reichen. Bei der Lösung elektrotechnischer Aufgabenstellungen sind wirtschaftliche, ökologische und soziale Aspekte ebenso zu beachten wie gesetzliche Vorschriften und sicherheitstechnische Regelungen und Normen.